Orbs at the Manoa Chinese Cemetery

Ich möchte zu diesem Thema mal Stellung nehmen und einige Gedanken einfließen lassen. Allein im Web gibt es mitterweile riesige Mengen Fotos von Orbs – als verwaschener Lichtfleck, als Kugel bis hin zu Scheiben mit erkennbaren inneren Strukturen und Ringen. Jede Menge davon sind wohl tatsächlich Trickfotos oder beruhen auf Lichtreflexionen. In der Esoterik-Szene hält man sie für Spukerscheinungen oder UFO-Erscheinungen.

Nein, ich habe noch keine Orbs gesehen. Wohl aber habe ich mal intuitiv ein Bild gemalt von einem Schlafenden [vermutlich mich selbst], der umringt ist von Geistwesen der verschiedensten Farbe (wobei die keinen "richtigen Körper" hatten sondern eher farbiges Licht oder Lichtschleier waren, die man als Figuren interpretieren konnte). – Ganz richtig, es sind aurische Eindrücke, feinste Frequenzwahrnehmungen, die hier eine Rolle spielen, daher auch die Aura-Farben, die neben weiß als Farben für Orbs immer wieder beschrieben werden. 

Was die Orbs oder diese Lichtpunkte wären (wenn sie keine Lichtreflexe oder Glühwürmchen sind), dazu gibt es drei Möglichkeiten: a. Elementare (Feen, Elfen, Gnome, Trolle, Heinzelmännchen, Udinen/Nixen etc.), b. Engel oder geistige Entitäten, c. Menschen, die verstorben sind oder gerade auf Astralprojektion (OBE) herumwandern.

Elementarwesen haben keinen materiellen Körper bzw. das Element selbst (Wasser, Berge, Erze, Feuer) ist ihr "Körper". Manche sagen, sie existieren (und entstehen, erscheinen) vor allem bei "energetischen Knotenpunkten" wie aufgeladenen Orten, Wasser, Erdmagnetfeldknoten usw. Ihr Spiritus, ihre geistige Essenz ist eher ein Kraftfeld mit mehr oder weniger Bewusstsein, und dieses wird von uns unbewusst-seelisch, mit inneren Augen, wahrgenommen und je nach Kultur durch Symbole "übersetzt". Wir nehmen also bei einer Begegnung ein Kraftfeld oder Schwingung oder eine "Präsenz" wahr (und Lichter sind auch nur elektromagnetische Schwingungen) und unser Unterbewusstsein transformiert das symbolisch zur "Elfe", Sylphe, zum "Zwerg", zum Salamander usw. Es sind kollektive Symbole aus unserer Kultur, die auch in Träumen verwendet werden würden. Damit will das Unterbewusstsein sagen: da ist etwas, und es fühlt sich an wie XYZ. Ich male dir das mal als Figur hin.

Höhere Präsenzen oder Entitäten würden wohl als Engel oder Gottheiten "übersetzt" werden. Aura-Farben geben uns den Hinweis auf die (unbewusst wahrgenommene) geistige Beschaffenheit der Präsenz oder Entität. Wobei die wehenden Aurenschleier in der Kunst gerne als "Flügel" oder zusätzliche Hände wiedergegeben wurden, und Auren um den Kopf als Gloriole. Folgerung: das Phänomen ist weltweit altbekannt. Und offenbar kann man auch mit diesen Erscheinungen innerlich kommunizieren.

Die universelle perfekte Urform ist eine Kugel, und eine geistige Präsenz würde wohl in erster Linie so oder als Lichtschleier oder Flamme wahrgenommen werden, falls das Unterbewusstsein dies nicht in einem Symbol für uns verpackt. Selbst bei Verstorbenen oder als OBE gibt es keinen Grund, als menschliche Körper herumzulaufen – sondern diese geistigen Körper werden aus der reinen unbewussten ERINNERUNG und Imagination gebildet, inkl. Bekleidung. Höhere Wesen müssen sich NICHT daran halten, d.h. können auch nur als Lichtpunkt oder Geruch oder reine Schwingung oder reines (unsichtbares) Bewusstsein erscheinen. Oder sich in ganz beliebige Aussehen hüllen – in einen weißen Bison, Leopard, in eine Gottheit, als Madonna, als römischer Kaiser oder als indische Prinzessin… Sie können auch ihre Aura beliebig einfärben und z.B. als farbige Kugel "erscheinen".

Im Falle von a. werden unbewusst kulturelle Symbole benützt. Wenn die herkömmlichen an Bedeutung verlieren, werden eben neue benützt, wie etwa als Alien oder als Kugel in Aura-Tönung. Im Falle von b. ist es durchaus denkbar, dass höhere Präsenzen einfach keinen inneren Wert darauf legen, in menschlicher Form zu erscheinen und sich so zeigen, wie sie gerade sind (als Lichtfeld, als Kugel). c. Das gilt auch für Menschen, vor allem geistig fortgeschrittene, auch wenn die immer noch an ihre körperliche Astralform hängen, und das auch nach dem Tod noch eine ganze Weile.

(Manche UFO-Licht-Phänomene erklären sich damit, dass Aliens als auch ihre Fluggeräte HALBMATERIELL sind, d.h. als eine Art OBE, als Projektion, unterwegs sind. Als solche könnten sich auch Materie durchdringen oder neue Formen annehmen, so schnell wie ein Gedanke sein oder Zeitmanipulationen vornehmen.)

Sind alle Lichtformen bzw. Orbs automatisch hochentwickelte und vor allem wohlwollende Präsenzen? Möglicherweise nicht, denn diese Erscheinungsform ist eher eine technische ("= wie macht man es") als eine spirituelle, selbst wenn man eingesteht, dass geistig höhere Entitäten vermutlich das automatisch tun, so zu erscheinen, weil sie einfach auf Maskarade verzichten. Ich möchte nur daran erinnern, dass im Koran Engel als "geschaffen aus Feuer" bzw. Licht bezeichnet werden, dazu gehören auch die Dschin, d.h. die negativen Engel. Man muss eben auf seine innere Stimme hören und die erscheinenden Symbole (Gefühle, Farben, Kommunikation) beachten. Beachte auch das Prinzip dabei: "Gleiches zieht Gleiches an".

Im Prinzip könnte jemand, der das kann, auch selbsterschaffene Elementale in Orbs-Form hervorbringen. Da aber der Mensch in der Regel unvollkommen ist, sind seine geistigen Geschöpfe aus dem Schattenreich noch unvollkommener, d.h. negativer. Manche Menschen sagen, Orbs wären überhaupt Produkte des eigenen Inneren, d.h. Halluzinationen oder Eigenproduktionen. Man unterhielte sich daher nur innerlich mit sich selbst… okay für zuhause mag das ja eine Erklärung sein. Dagegen stehen aber die Sichtungen von UFO’s durch mehrere Personen oder auch fotografierte Orbs in alten Gemäuern, die immer wieder auftreten und von mehreren Personen gesehen werden können – oder eben immer wieder auf Fotos auftreten, falls nicht. 

 

Empfohlene Links zum Thema:

 
 
 

http://www.ihr-einkauf.at/de/content/orbs-himmlische-botschafter

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/das-geheimnis-der-orbs/1331146.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Geisterfleck

 

UFO Sighting in South India, Youtube, by junaidbhura, 25. Januar 2008: "This video was taken sometime in May, 2007 on my friend’s phone and I got a hold of it now. This is an unmistakable UFO sighting, although most people around didn’t believe it. This was taken in Annaikatti close to Coimbatore, Tamil Nadu, South India. You can see the "lights in the sky" split and rejoin and even one apparently making a landing. You can also see the traffic passing by and hear my friends‘ comments. This video was taken by Sanjana Soman on her Sony Erricson." phone." http://www.youtube.com/watch?v=_TubIwaV1Sg&feature=related

UFO Orbs over Mexico Video (28. Januar 2005)

 

 

Buchempfehlung, englisch:

Beyond Photography: Encounters with Orbs, Angels and Light Forms "                                                                                                                   von Katie Hall von O Books (John Hunt) (Taschenbuch – 30. Oktober 2006), ISBN-10: 1905047908, ISBN-13: 978-1905047901


Advertisements