" Virus speicherte Kinderpornografie am PC
Experten warnen, dass schädliche Software auch illegale Inhalte auf einen PC schmuggeln kann
 
Computer-Viren können nicht nur Daten stehlen oder Netzwerke lahmlegen, sondern auch eine Person unter Strafverdacht bringen.  (…)
 
In einem Fall war ein Mann wegen Besitzes von Kinderpornografie angeklagt worden, nachdem sein Arbeitgeber 2007 entsprechendes Material auf seinem Arbeits-Laptop gefunden hatte. Dem Mann drohten bis zu fünf Jahre Gefängnis und er habe Morddrohungen erhalten. Zusammen mit seiner Frau habe er rund 250.000 US-Dollar für seine Verteidigung aufwenden müssen, bis man auf seinem Notebook einen Virus entdeckt hatte, der pro Minute 40 Websites mit kinderpornografischen Inhalten aufruft. Erst nach elf Monaten sei die Anklage fallen gelassen worden. (…)
 
Einerseits könnten Viren platziert werden, die selbstständig illegale Seiten ansurfen, um beispielsweise jemandem absichtlich Probleme einzuhandeln. Andererseits könnten auf einem Rechner auch Bilder und Videos gespeichert werden, um sie sich von einem anderen Computer aus anzusehen. Es sei nur sehr schwer nachzuweisen, wie eine Datei auf einem PC gelandet sei, meinen Experten. Problematisch sei zudem, dass wegen Pädophilie angeklagte User öfter behaupten würden, dass ein Virus die illegalen Inhalte auf ihren PC geladen hätten. (…). (red)"
————————————————————————–
 
Ich stell das hier mal ein weil das wirklich eine perfide Masche wäre, Gegner, Konkurrenten etc. fertig zu machen und vielleicht doch der eine oder andere unschuldig ist. Ich finde die Bösartigkeit von Menschen einfach nur noch…. zum Kotzen!
Advertisements