Krautrouladen

 

Zutaten für 4 Personen: 1 Krautkopf (= 1 Kohlkopf), 1 Zwiebel, 3 Esslöffel Fett, 300 g Faschiertes (= feingehacktes rohes Fleisch, meist Rind- und Schwein gemischt), 1 Ei, Salz, Pfeffer, etwas Majoran, 1 Esslöffel Fett, 8-12 Scheiben Speck, 250 ml klare Suppe (Rindsbrühe), 250 ml Sauerrahm (=saure Sahne). (Eventuell ca. 100 g gekochten Reis.)

 

Vom Krautkopf 8-12 große Blätter ablösen, in heißem Salzwasser weich kochen, abtropfen lassen, mit den Händen flach streichen – die Blattrippen leicht flachklopfen. Eine fein gehackte Zwiebel in Fett leicht anrösten, das faschierte (feingehackte) Fleisch dazugeben und gut durchrösten, die abgekühlte Masse mit Ei, Salz, Pfeffer und Majoran verrühren.

 

Die Krautblätter mit Fülle bestreichen, zu Päckchen zusammenrollen, dabei Enden einschlagen, und nebeneinander in eine eingefette feuerfeste Form geben. Mit Speckscheiben belegen, mit etwas klare Suppe begiessen, und 20 min. bei 180 Grad C dünsten. Mit sauren Rahm (=saure Sahne) begiessen, und nochmals für 10 min. ins heiße Backrohr stellen.

 

In manchen Gegenden werden die Krautrouladen auch mit zusätzlich 1 Teelöffel Paprikapulver gedünstet, oder in einer „Paradeissoße“ (=Tomatensauce). Zur Fleischfülle kann man auch etwas gekochten Reis geben.

 

 

 

Gefüllte Paprika

 

Zutaten für 4 Personen: 8 grüne Paprikaschoten, 2 Esslöffel Öl, 1 kleine Zwiebel, 400 g Faschiertes (= feingehacktes Fleisch), Salz, Pfeffer, 150 – 200 g gekochten Reis. Für die Tomatensauce: 1000 g  fleischige Tomaten, 1 kleine Zwiebel, 2 Esslöffel Mehl, 2 Esslöffel Butter, etwas Zucker.

 

Paprikadeckel mit Stängel abschneiden, aus dem Inneren Kerne und helle Scheidewände entfernen.

 

Fein gehackte Zwiebel in Öl leicht anrösten, mit dem beigemengten Faschierten 10 min. durchrösten, mit Salz, Pfeffer und dem gut abgetropften gekochten Reis vermischen. Die Fleischmasse in die vorbereiteten Paprika füllen, den Deckel dekorativ darauf setzen, und die gefüllten Paprika in eine passende feuerfeste Form nebeneinander stellen.

 

Tomatensauce: Tomaten zerkleinern und im eigenen Saft 15 min. kochen. Gehackte Zwiebel in Butter leicht andünsten, mit etwas Mehl „stauben“, die zerhackten gekochten Tomaten dazugeben, 5 min. leicht kochen, etwas Salz und Zucker beigeben. Die fertige Sauce durch ein Sieb passieren.

 

Die Tomatensauce über die Paprika geben und alles zusammen 45 min. bei 180 Grad C im Backofen weich dünsten.

 

 

 

Gefüllte Kohlrabi (= Oberkohlrübe, Rübkohl)

 

Zutaten für 4 Personen: 8 junge, d.h. innen noch nicht verholzte Kohlrabi, 1 Zwiebel, 2 Esslöffel Fett, 300 g Faschiertes (feingehacktes Fleisch), 1 Ei, ca. 3 Esslöffel Semmelbrösel (= grob zermahlenes Paniermehl aus hartem Weißbrot), Salz, Pfeffer, Fett, ca. 500 g klare Suppe (Rindsbrühe).

 

Kohlrabi schälen und aushöhlen. Fein gehackte Zwiebel und ausgehöhltes gehacktes Kohlrabifleisch in Fett anrösten, das Faschierte dazugeben und zugedeckt 10 min. dünsten. Die etwas abgekühlte Masse mit Ei, Semmelbrösel, Salz und Pfeffer mischen.

 

Die Kohlrabi mit der Fleischmasse füllen, nebeneinander in eine gefettete feuerfeste Form stellen, mit etwas klarer Suppe begießen, und im Backrohr bei 180 Grad C weich dünsten. (Vermutliche Dauer:  35-45 min.)

 

Man könnte der (kalten) Suppe vor dem Begießen der Kohlrabi noch 125 g Sauerrahm (saure Sahne) oder Crème fraîche beifügen.

 

 

 

Gefüllte Gurken

 

Zutaten für 4 Personen: 2 große oder 4 kleine Gurken, 2 Esslöffel Fett, 1 Zwiebel, 1 Teelöffel gehackte Petersilie, 250 – 300 g Faschiertes (= feingehacktes Fleisch), 1 Ei, 2-4 Esslöffel Semmelbrösel (= grob zermahlenes Paniermehl aus hartem Weißbrot; ev. auch Weißbrotwürfel), 2 Esslöffel Milch, Salz, Pfeffer,  einige Scheiben Speck, ca. 250 g klare Suppe (Rindsbrüche), 250 ml weißen Wein.

 

Gurken (bei Bedarf schälen und ) der Länge nach halbieren. Die inneren Kerne mit einem Löffel entfernen.

 

Fein gehackte Zwiebel und Petersilie in Fett leicht anrösten, das Fleisch hinzugeben und ca. 10 min. zugedeckt durchrösten. Zur abgekühlten Fleischmasse das Ei, Salz und Pfeffer  und die mit Milch angefeuchteten Semmelbrösel dazumischen.

 

Gurken mit der Fleischmasse füllen, mit dünnen Speckscheiben belegen, und in eine gefettete feuerfeste Form geben. Wein und Suppe seitlich zugießen und im 180 Grad heißen Backofen weich dünsten.

 

Variation: die mit Fleischmasse  gefüllten Gurken  mit geschälten Tomatenscheiben belegen, reichlich mit Parmesan bestreuen, einige Butterflocken obendrauf geben und im 180 Grad C heißen Backrohr überbacken.

 

 

 

Gefüllte Zwiebel

 

Zutaten für 4 Personen: 4 große Gemüsezwiebel oder 8 kleinere, ca. 4 – 6 Esslöffel Semmelbrösel (= grob zermahlenes Paniermehl aus hartem Weißbrot; ev. auch Weißbrotwürfel), ½ rote Paprikaschote, 3 Esslöffel Öl, 400 g Faschiertes (=feingehacktes Fleisch), 1 Ei, ein Teelöffel  Senf, Salz, Pfeffer, Majoran, 50 g Butterschmalz, 125 ml weißen Wein, 500 ml klare Suppe (Rindsbrühe), 20 g Speisestärke, 1 Esslöffel gehackte Petersilie.

 

Zwiebel schälen, oben einen Deckel abschneiden. Zwiebel im kochenden Salzwasser so leicht weich kochen, dass sich die einzelnen Schichten gerade  leicht voneinander lösen lassen. Dann diese halb gedünsteten Zwiebel aushöhlen, aber so dass noch mind. 3 äußere Zwiebelschichten verbleiben.

 

Semmelbrösel oder Brotwürfelchen mit etwas Milch oder Wasser befeuchten.

Das Zwiebelinnere und den Deckel fein hacken. Paprika waschen, von Stiel, Kerngehäuse und Trennhäuten befreien und in kleine Würfel schneiden. Diese Zwiebel und Paprika in Öl anrösten, Fleisch dazugeben und kurz weiterrösten, dann abkühlen lassen. Ei, Senf. Salz, Pfeffer und Majoran dazugeben, ebenso die Semmelbrösel bzw. Brotwürfelchen und vermengen. Die Masse in die Zwiebel füllen, dabei innen mit einem Löffel festdrücken.

 

Zwiebel nebeneinander .in eine gefettete feuerfeste Form geben, Mit Butterschmalz andünsten, mit Weißwein und Suppe auffüllen und bei 180 Grad C (Gas: Stufe 2) ca. 40-45 min. dünsten. Die Zwiebeln auf einer Platte anrichten, die Sauce aus der Form mit Speisestärke binden, mit etwas Senf, Salz, Pfeffer und Petersilie mischen und zu den Zwiebeln servieren.

 

 

 

Gefüllte Zucchini

 

Zutaten für 4 Personen: (250 g in Salzwasser gekochte geschälte Kartoffel,) Salz, gehackter Kerbel, Pfeffer, geriebene Muskatnuss, 1-2 Zwiebel, 75 g geräucherter oder durchwachsener Speck, 100 ml Crème fraîche oder sauren Rahm (saure Sahne), etwa 500 g Zucchini, ca. 250 ml klare Suppe (Rindsbrühe).

 

1 Zwiebel und den Speck würfelig hacken, Zucchini der Länge nach halbieren und aushöhlen, das entfernte Zucchini-Fleisch ebenfalls hacken. Speckwürfel in der Pfanne erhitzen, anrösten, und dann aus der Pfanne nehmen, ¾ dieser abgekühlten „Grammerl“ mit Crème fraîche, Ei, Salz, Pfeffer, Kerbel, und Muskat vermengen und damit die ausgehöhlten Zucchini füllen, den restlichen ausgelassenen Speck würfelig darüber streuen.

 

Zucchini nebeneinander in eine gefettete feuerfeste flache Form legen, mit der Suppe aufgießen und im Backofen bei 180 Grad C weich dünsten. Wer möchte, kann eine 2. Zwiebel lose schneiden und mitdünsten. Dazu reicht man gekochte Salzkartoffel.

 

Als Variante kann man etwas von den gekochten Kartoffeln durch ein Sieb pressen und der Füllmasse bei den Zucchini beigeben.

 

 

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

 

Als Beilage empfehlen sich wahlweise Reis, Dampfkartoffel, (Salzkartoffel), Püree und anderes Gemüse!

 

 

http://rezepteland.de/Oesterreich/Herzhafte-Hausmannskost:::158_165.html?XTCsid=ff384b49759cc5cdff258e063e72850d

http://www.kochmix.de/kochrezept-gefuellte-zwiebeln-mit-hackfleisch-16361-pdf.html

http://www.kochbar.de/rezept/anzeigen/index/id/6470?gclid=CIDblf-FmJcCFQEPuwodnWdm-w

Advertisements