*Anmerkung: Rindsuppe = Rindsbrühe oder Consommé. Rahm = Schlagobers, Schlagsahne, Creme fraiche.
 
Für je vier Personen.
 
Gulaschsuppe
 
Zutaten: 60 g Fett oder Kochmargarine, 200 g gehackte Zwiebeln, 500 g Rindfleisch, 1 Esslöffel Paprika, Salz, etwas Kümmel, 50 g Tomatenmark, 2 Esslöffel Essig, Thymian, 1 Lorbeerblatt, 1 geriebene Knoblauchzehe, Majoran, 50 g Mehl, 2 1/2 l Wasser oder Rindsuppe, 200 g Kartoffeln 

In heißem Öl die kleingeschnittenen Zwiebeln goldgelb rösten. Das in kleine Würfel geschnittene Fleisch, Paprika, Salz, Kümmel und Tomatenmark dazugeben und alles gut durchrösten lassen. Mit Essig und etwas Wasser aufgießen, die anderen Gewürze zugeben und das Fleisch auf kleinem Feuer zugedeckt weich schmoren. Dann mit Mehl bestäuben, mit Flüssigkeit aufgießen und gut durchkochen. Die Kartoffeln schälen, würflig schneiden, in Salzwasser weich kochen und als Einlage in die fertige Suppe geben. (Eine Prise Zucker macht die Suppe pikant. Statt Rindfleisch kann man auch ein Paar Frankfurter bzw. Wiener Würstchen scheibchenweise dazuschneiden und mitdünsten.)

 
 
 
Außerferner Kartoffelsuppe
 
Zutaten: 600 g Kartoffel, 1 mittelgroße Zwiebel, 1 Esslöffel Butter, 300 ml Wasser, Salz, Pfeffer, 700 ml Milch, 3 Esslöffel fein gehackte Mischkräuter (z.B. Kerbel, Estragon, Majoran, Thymian, Minze, Petersilie), 1 Schuss (= ein paar Spritzer) Essig oder Zitronensaft, 1 Prise gemahlene Muskatnuss, Esslöffel geröstete Schwarz- oder Weißbrotwürfel. 

Kartoffeln und Zwiebel grobwürfelig hacken. Zwiebel in zerlassener Butter glasig-hell anrösten, Kartoffelwürfel dazugeben, mit Wasser ablöschen, aufkochen und ca. 20 Minuten weiter köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Suppe im Mixer pürieren, erneut aufkochen lassen und dabei langsam die Milch unterrühren. Mit einem Schuss Essig oder Zitronensaft sowie einer Prise geriebener Muskatnuss abschmecken und die Suppe mit gerösteten Brotwürfeln servieren.

 
 
 
Innsbrucker Knoblauchsuppe:
 
Zutaten: 1 größere Zwiebel, 40 g Butter, 30 g Mehl, 1/2 Liter Milch, 1/2 Liter Rindsuppe, klare Gemüsesuppe oder Wasser,  60 g Knoblauch, Salz, geriebene Muskatnuss, 4 Esslöffel Obers (Sahne). Für die Einlage 1 Semmel (altes Weißbrot – Brötchen), 20 g Butter, 3 Knoblauchzehen und Petersilie.
Die feingehackte Zwiebel 5 Minuten anrösten, mit dem Mehl etwas anstauben, etwas anrösten, mit Milch und Suppe aufgießen, 10 Minuten kochen lassen. Knoblauch fein hacken, hinzugeben und mit den Gewürzen und dem (leicht geschlagenen) Obers bzw. der Sahne verfeinern. Das Weißbrot würfeln, in Butter mit den beriebenen Koblauchzehen rösten und als Einlage auf die Suppe geben. Mit reichlich gehackter Petersilie oben drauf garnieren.
 
 
 
Terlaner Weinsuppe:
 
Zutaten: 1/2 Liter kräftige Rindsuppe (Consommé), 150 ml Terlaner (trockener Weißburgunder-Wein), 150 ml Schlagobers (Schlagsahne), 3-4 Eidotter (Eigelb),  Salz, weißer gemahlener Pfeffer, gemahlener Zimt, und einige in Butter geröstete Weißbrotwürfel (von harten Semmeln /Brötchen oder Weißbrot).

Rindsuppe und Wein in einem Topf stark erhitzen. Schlagobers, Eidotter sowie Gewürze einrühren und nun bei sehr geringer Hitze (sobald die Suppe kocht, gerinnt das Ei) so lange mit dem Schneebesen (Rührbesen) schlagen, bis die Suppe eine sämige Konsistenz erhält. Währenddessen in einer Pfanne die Semmelwürfel in heißer Butter anrösten. Die fertige Weinsuppe in vorgewärmte Suppentassen füllen, die knusprigen Brotwürfel darüber streuen, nochmals kräftig mit Zimt bestreuen und sofort servieren.

 

Für sechs Personen:

Graukasrahmsuppe

(Graukas, Graukäse: ein sehr würziger, stark gereifter harter Bergkäse aus Kuhmilch. Ca. 10 Wochen gereift.)

Zutaten: ca. 250 g gereifter, trockener Graukäse, 1/2 fein gehackte Zwiebel, 80 g Butter, 80 g Mehl, 1 Liter Rindsuppe, 1/4 Liter Schlagobers (Schlagsahne), Salz, weißer gemahlener Pfeffer, gemahlene Muskatnuss. Für die Einlage: 2 Scheiben gewürfeltes und in Butter angeröstetes dunkles Brot (Schwarzbrot), gehackte Petersilie und ein Löffelchen Schlagobers pro Teller zum Garnieren.  (Statt Muskat könnte man auch gemahlenen Kümmel verwenden.)

Das Mehl mit zerlassener Butter etwas im Topf anrühren und erhitzen, mit der Suppe und dem Rahm (der Sahne) aufgießen, den Graukäse hineinbröckeln (hineinreiben), würzen und alles  ungefähr 15 Minuten köcheln lassen. Mit dem Stabmixer alles gut durchmixen und nochmals leicht aufkochen. Mit den in Butter gerösteten Schwarzbrotwürfel, etwas geschlagene Sahne und Petersilie garnieren.

 

Aus: http://www.rezeptesammlung.net/tirolindex.htm

 

Advertisements