Quelle: Krone.at vom 7. Januar 2008, Rubrik Österreich. Zitiert nach Beitrag von Mark Perry, Kronenzeitung:

"Jagdhund mit 1,6 Promille in die Tierklinik gebracht"

Der Labradorhund namens Bingo liebt offenbar rohen Hefeteig (Germteig). Anders kann man nicht erklären, warum das Tier in einem unbewachten Moment ausgerechnet 500 Gramm unfertigen Teig geklaut und aufgefressen hat. Der total verkaterte 40 Kilogramm schwere dreijährige Rüde war von seinem Besitzer zum Veterinärarzt Karl Hofbauer aus Bad Goisern in Oberösterreich gebracht worden. Total fertig, stinkend wie ein Schnapsfass und unfähig zu bellen. Wie es dazu kam, stand bald fest: "Wenn unfertiger Germteig verdaut wird, entsteht Alkohol – auch bei Hunden. Folge von "Bingos" Gier: 1,6 Promille…"

Advertisements